Arzgebirgsausflug 2018

Arzgebirgsausflug 2018

Fahneneinlauf bei Erzgebirge Aue
Fahneneinlauf in Aue zum Spiel 1:0! Heimsieg gegen Bielefeld! (v.l.: Anke, Mark, Antonia & Henri)
Fanstammtisch Sektion Südwest 2018
Die Stimmung war bestens beim „Auswärtsstammtisch” der Sektion Südwest am 27. Oktober im Partyraum der WG Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal. Der 1:0-Sieg ihrer Veilchen gegen Arminia Bielefeld vom Nachmittag war noch frisch und so sangen die Fans aus Baden-Württemberg den Steigermarsch zum Auftakt noch lauter als sonst. (Gekommen waren der Ex-Profi und jetzige U-19-Trainer Marc Hensel, Abwehrspieler Sascha Härtel, Torwart Robert Jendrusch und Fanbeauftragter Heiko Hambeck.)

 

Wochenende in Darmstadt

Am 12.05 bis 13.05.2018 besuchten wir Darmstadt.

Bei einem gemeinsammen essen im Ratskeller besichigten wir die Innenstadt. Am Sonntag besuchten wir das Stadion.

Schwangau (Bayern)

Schwangau ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Ostallgäu.

In diesem Landkreis befinden sich Schloss Neuschwanstein, Schloss Hohenschwangau, Tegelberg, Alpsee, Schwansee oder auch der Forggensee.

Unterkunfttipp: www.wild-schuetz.de

 

Anton Günther

Anton Günther,
wurde am 5. Juni 1876 in Gottesgab (Boží Dar / Böhmen) geboren.
(† 29. April 1937 )

Anton Günther war ein deutscher Volksdichter und Sänger des Erzgebirges. Er gilt als Erfinder der Liedpostkarte und prägt bis heute unsere Kultur.

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Anton_Günther_(Volksdichter)

Lieder:
Deitsch on frei wolln mer sei!
Mei Vaterhaus

Kutschfahrt in Oberwiesenthal (Oberes Erzgebirge)

Mit dem Pferdeschlitten durch den Winterwald, Kutsch- und Kremserfahrten oder Postkutschfahrten durch das “Obere Erzgebrige am Fichtelberg”.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter: 037348 / 22 345 (ab 19 Uhr Täglich)

bei
Pferdefuhrgeschäft Christoph Kaufmann
Annaberger Str. 119
09484 Kurort Oberwiesenthal

Link: http://www.kutschfahrt-oberwiesenthal.de/

Gaststube zur Bimmelbahn

Wer gutbürgerliche und traditionell erzgebirgisches Essen möchte, der ist in der Gaststub zr Bimmelbah richtig.

Neben gekürten Suppen, gibt es Würzfleisch, Hirschgulasch und vieles mehr. Außerdem ist die Atmosphäre wie in der Fichtelbergbahn.

Die Gaststub bietet etwa 40 Sitzpläte, ob im Schülerwagen oder Abteil.

Es wird empfohlen zu reservieren.

Vielen Dank für die feundliche Bewirtung an Familie Jahn.

“Wir kommen wieder!”

Link: Gaststube zr Bimmelbäh